Forschung

Leitung: Prof. Dr. T. Bakchoul

 

Die Transfusionsmedizin ist ein interdisziplinäres Fach. Forschung ist ein Hauptbestandteil unserer Tätigkeit am ZKT Tübingen. Unsere Stärke ist die Möglichkeit,  die laborexperimentelle Grundlagenforschung mit den klinisch orientierten Forschungsthemen zu kombinieren. Unser Team besteht aus forschungsbegeisterten Naturwissenschaftlern und Ärzten, die gemeinsam in den  unterschiedlichsten Themengebieten arbeiten.

Ein großer Vorteil sind die kurzen Wege zu anderen Instituten und Kliniken. Wir legen daher großen Wert auf eine gute Vernetzung mit unseren Kooperationspartnern, da die Bearbeitung der Fragestellungen häufig in interdisziplinärer Zusammenarbeit erfolgt.
 

Forschungsschwerpunkte am ZKT sind die Biologie der Blutplättchen, die  Pathophysiologie von Immunzytopenien insbesondere der Immunthrombozytopenien   und die translationale Entwicklung neuartiger immunhämatologischer Therapien.  

Aktuelle Forschungsthemen:

Etablierung von neuen Methoden zum Nachweis Thrombozyten-reaktiver Antikörper.

Untersuchung zur Auswirkung von Autoantikörpern gegen Thrombozyten Mithilfe des NOD/SCID-Mausmodells sowie In-Vitro-Methoden wie Durchflusszytometrie und Aggregometrie.